Kategorien &
Plattformen

Israel-Pilger der Pfarrei zurück

Israel-Pilger der Pfarrei zurück
Israel-Pilger der Pfarrei zurück

Jerusalem, Bethlehem, Nazareth, See Genezareth, Ölberg, Zion, Jordan - das sind Namen, die Christen seit Kindheitstagen kennen und von denen man oft nur vage Vorstellungen hat.

25 Pilger und Pilgerinnen aus der Pfarrei St. Peter und Paul Bad Camberg und Umgebung nutzten nun die Möglichkeit, die hl. Stätten in Israel und Palästina zu besuchen. Inspiriert von der Bibel als Reiseführer machten sie sich von Tel Aviv über Jaffa nach Nazareth auf, um dann hinab zum See Genezareth zu fahren. Betend und singend wurden die hl. Stätten rund um den See besucht. Es ging hinauf zum Berg der Seligpreisungen, um dort die eindrucksvolle Rede Jesu vor Ort zu hören und zu meditieren. Auch ein Fußmarsch durch die Wüste fehlte nicht, wobei man sich an das Gleichnis Jesu vom „Barmherzigen Samariter“ erinnerte. Selbst Nichtschwimmer konnten im Toten Meer baden. Der Ölberg legte es nahe, über den Einzug Jesu in die heilige Stadt nachzudenken, der dann auch mit eigenen Füßen nachvollzogen wurde. Ein bleibendes Erlebnis ist sicherlich das Singen des Liedes „Zu Bethlehem geboren“ an Ort und Stelle - bei angenehmen 25 Grad Celsius.

Gefüllt mit Erlebnissen aus dem 5. Evangelium, wie man das hl. Land auch nennt, kehrten die Pilger und Pilgerinnen zurück, nicht ohne sich zum Gruppenbild im Theater der römischen Stadt Zippori aufzustellen.

Die nächste Pilgerreise ins Hl. Land wird eine Wanderpilgerreise Ende April 2019 ins Hl. Land sein. Informationen und Anmeldung bei Gemeindereferentin Anne Schmitt in Würges, Tel. 06434/ 7351.