Kategorien &
Plattformen

Jahrzehnte langes Engagement gewürdigt

Jahrzehnte langes Engagement gewürdigt
Jahrzehnte langes Engagement gewürdigt
v.l.n.r. Bürgermeister Jens-Peter Vogel, Dr. Alexander Schmidt, Liane Engel (2. Vorsitzende) und Brigitte Thuy

Landesehrenbrief für Brigitte Thuy und Dr. Alexander Schmidt

Die Überraschung war gelungen. Im Innenhof des Amthofs warteten bereits der Vorstand des Kirchenchores und Bürgermeister Jens-Peter Vogel, der in Vertretung für Landrat Michael Köberle, die freudige Nachricht überbringen durfte, als Brigitte Thuy mit ihrem Mann Raimund „zufällig“ vorbeikamen.

Bis dahin hielten alle Beteiligten dicht und Brigitte Thuy war sichtlich überrascht und gerührt.

Eine tragende Säule des Chores

Brigitte Thuy trat dem Kirchenchor St. Peter & Paul 1980 bei und ist nun 40 Jahre aktives Mitglied.

Im Zeitraum von1985 bis 1991 übernahm sie Verantwortung im Vorstand des Chores. In diesem Zeitraum hatte sie das Amt der 2. Schriftführerin inne.

Im direkten Anschluss suchte der Chor eine zuverlässige und integre Persönlichkeit, um das Amt der 1. Kassiererin neu zu besetzten. 1991 wurde Brigitte Thuy durch die Generalversammlung und dem damaligen Präses des Chores, Pfarrer Helmut Neumann, zur 1. Kassiererin gewählt. Ein Glücksgriff, wie sich über die Jahre bestätigte.

Es stellte sich heraus, dass Brigitte Thuy die Idealbesetzung für eine solches Amt ist. Mit größter Genauigkeit und Fachkenntnis führt sie die Kassengeschäfte des Chores und ist eine tragende Säule des Vorstands.

Gerade die Abstimmung zwischen kirchlichen und kommunalen aber auch von finanztechnischen und -rechtlichen Fragestellungen meistert sie vorbildlich und mit großem Weitblick und Expertise.

Ansporn für ehrenamtliches Engagement

Bürgermeister Vogel glückte an diesem Nachmittag eine zweite Überraschung. Neben Brigitte Thuy erhielt der langjährige Vorsitzende Dr. Alexander Schmidt ebenfalls den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Alexander Schmidt trat dem Kirchenchor St. Peter & Paul 1985 bei und ist seitdem 35 Jahre aktives Mitglied.

Im 1999 wurde Alexander Schmidt durch die Generalversammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Nach 22 Jahren als 1. Vorsitzender übernimmt Dr. Schmidt als Nachfolger von Heinrich Thuy die musikalische Leitung des Kirchenchores St. Peter & Paul übernehmen.

Die Chorgemeinschaft freut sich nach der „Ära Thuy“ erneut einen Vollblutmusiker für das Amt des Dirigenten gefunden zu haben.

Zum einen verlieren wir einen überaus engagierten „Macher“, der in den letzten 22 Jahren dem Chor sicher und souverän einen organisatorischen Rahmen gab.

Zum anderen gewinnen wir einen musikalischen Feingeist, der den Chor weiter voranbringen wird.

Vor allem die inhaltliche und organisatorische Weiterentwicklung des Adventskonzertes am 2. Advent eines jeden Jahres mit über 100 aktiven Musikerinnen und Musikern trägt auch seine Handschrift. Der Stadt Bad Camberg aber auch der weiteren Umgebung hat er über die letzten 20 Jahre mit diesem musikalischen Angebot zu einem festen kulturellen Höhepunkt verholfen.

Neben seinen Tätigkeiten als 1. Vorsitzender leitet Alexander Schmidt seit über 25 Jahren das Vokal-Ensemble „ARTonal“. Immer wieder konnte er hier seine musikalischen Akzente setzen und in unzähligen Konzerten ein breites Spektrum hochwertiger A-Capella Musik mit diesem Chor zeigen.

 

Jens Peter Vogel bedankte sich in seiner Laudatio ausdrücklich für die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Eine funktionierende Gesellschaft werde im erheblichen Maß durch das Ehrenamt mitgetragen und so könne diese außerordentliche Ehrung auch Ansporn für Andere sein.

Corona gibt einen anderen Takt vor

Turnusgemäß hätte die Wahl des neuen Vorstandes des Kirchenchores St. Peter und Paul Bad Camberg bereits im Januar diesen Jahres stattfinden sollen. Pandemiebedingt war dies innerhalb einer Generalversammlung jedoch nicht möglich. Aus diesem Grund blieben die bereits gewählten Mitglieder vorerst in ihren Ämtern.

Erstmals Briefwahl durchgeführt

In der 75-jährigen Geschichte des Chores wurde der neue Vorstand erstmalig durch Briefwahl gewählt. Alle aktiven und fördernden Mitglieder sowie die Ehrenmitglieder erhielten wie bei politischen Wahlen entsprechende Unterlagen mit der Bitte, ihre Stimmen bei Wahlleiter Frank Schiebahn abzugeben. Wahlberechtigt waren 120 Mitglieder, davon gaben 104 ihre Stimmen ab, was einer Wahlbeteiligung von 86,66 % entspricht. In Ihren Ämtern wurden Liane Engel (2. Vorsitzende) und Simone Dietzel (2. Schriftführerin) bestätigt. Das Amt der 1. Kassiererin übernimmt fortan Simone Martin unterstützt von Charlotte Rausch (2. Kassiererin). Pia Lohr, die sich bereits in den 1980/1990er Jahren im Vorstand einbrachte wurde als 1. Schriftführerin gewählt. Dominik Martin übernimmt das Amt des Vorsitzenden von Alexander Schmidt.

Nach wie vor können keine Chorproben oder Auftritte stattfinden. Sollten sich die Inzidenzen weiterhin verringern besteht Hoffnung, dass dies eventuell im weiteren Verlauf des Jahres wieder möglich ist. 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz