Kategorien &
Plattformen

Kercheweg

Kercheweg
Kercheweg

Kercheweg: Wege miteinander- Wege zueinander

Lange bevor man Menschen Christen nannte, kannte man sie als die Leute des „neuen Weges“ (Apg 9,2). Sie waren Anhänger jenes Mannes aus Nazareth, der Jahre zuvor auf grausame Weise hingerichtet worden war und von dem die Menschen des neuen Weges bezeugten, er sei auferstanden und lebe nun bei Gott.

Seit fast 2000 Jahren gibt es nun das Christentum, den neuen Weg! Seit fast 2000 Jahren sind Menschen bereit, diesem Jesus von Nazareth nachzufolgen, der sich selbst als der Weg, die Wahrheit und das Leben bezeichnet (Joh 14,6). In diesen fast 2000 Jahren sind viele Orte des Glaubens entstanden, die uns als eine Art Wegweiser helfen, den richtigen Weg und oft auch neue Wege zu finden. Solche Orte finden sich auch in unseren Gemeinden hier im Goldenen Grund. Es sind die zahlreichen Kirchen, Kapellen, Wegkreuze, Bildstöcke, die uns immer neu einladen, innezuhalten und Orientierung zu finden.

Der Kercheweg will diese Orte des Gebetes und der Andacht miteinander verbinden, damit die Menschen unserer Gemeinden, die Menschen der verschiedenen Konfessionen und Religionen und die Gäste, die bei uns Heil und Heilung suchen, sowie deren Angehörige neue Wege finden können: zu Gott, zueinander und zu sich selbst.

Beschrieben ist der ca. 70 km lange Weg in zwei Büchern. Der erste Band widmet sich der ehemaligen Pfarrei Bad Camberg, das ist die Kernstadt mit den 5 Ortsteilen (Würges, Dombach, Schwickershausen, Erbach, Oberselters), der zweite Band beschreibt die Wege in den Gemeinden, die 2016 zur neuen Pfarrei St. Peter und Paul zusammen geschlossen wurden (Hasselbach, Haintchen, Eisenbach, Niederselters). In beiden Büchern sind ca. 100 Kirchen, Kapellen, Bildstöcke und Wegkreuze aufgelistet und beschrieben. Lesen kann man auch über die Namen der Andachtsstätten und deren Bedeutung, um dann einen neuen Zu- Gang zur christlichen Geschichte unserer Region und vor allem zum Glauben an den lebendigen Gott zu finden. Es sind daher keine kunsthistorischen, sondern spirituelle Begleiter, die einladen innezuhalten, wahrzunehmen, sich anrühren zu lassen, um sich dann neu und gestärkt auf den Weg zu machen.

Jedes Buch ist in zwei Teile gegliedert: Der je erste Teil mag als Weg- Weisung für die Füße und Augen dienen. Er widmet sich dem äußeren Weg, der sich über die fast 70 km im Taunus und Goldenen Grund erstreckt und natürlich nur in Teilabschnitten gegangen werden kann. Der je zweite Teil ist geistlicher Natur. Er möchte einen inneren Weg zeigen und besteht aus Bibelversen, Liedern, Gedichten, Gedanken und Segenswünschen für das Unter-Wegs-sein. Dieser innere Weg ist ein lebenslanger Weg! Sein Ziel ist die ewige Gemeinschaft mit Gott, das IHN Schauen von Angesicht zu Angesicht.

Der Kercheweg lädt ein, Gott neu zu entdecken und sich auf den Weg zu machen. Miteinander und zueinander in den 10 kirchlichen Gemeinden, die jetzt eins geworden sind- und darüber hinaus! Miteinander sind wir auf dem Weg zu Gott als »Kirche unterwegs«, wie es das Zweite Vatikanische Konzil betont.

Allen Pilgerinnen und Pilgern auf unserem Kercheweg wünschen wir den Segen Gottes, Freude an seiner Schöpfung, Gesundheit an Leib und Seele und die tiefe Erfahrung, dass wir nicht alleine unterwegs sind, sondern dass Gott alle Wege mit uns geht.

Buen camino: Einen guten Weg wünschen wir allen – miteinander und zueinander und zu Gott!

Ihr Kerchewegteam

Termine

Samstag, den 18. Mai, 14 Uhr
Treffpunkt: Hasselbacher Kirche

Samstag, den 15. Juni, 14 Uhr
Treffpunkt: Dombacher Kirche

Samstag, den 10. August, 14 Uhr
Treffpunkt: Eisenbacher Kirche

Bitte beachten:

Anmeldungen immer bis mittwochs vorher bei GR Anne Schmitt (s. u)

Schön wäre es, wenn alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen das Pilgerbuch und Getränke mitbringen würden. Je nach Lust und Laune kann die Wanderung auch mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen werden.

Die Bücher sind zum Preis von je 5 Euro erhältlich im Pfarrbüro in Bad Camberg, Eichbornstr. 9, Tel: 06434/908840 und in den Kontaktbüros der einzelnen Kirchorte, sowie in der Touristoffice Camberg und der Median- Hohenfeldklinik.

Hier und auf der Homepage der Stadt Bad Camberg können Sie die Pilgertermine eines jeden Jahres erfahren.

>> Der zweite Teil des Kerchewegs ist fertig!

Weitere Informationen zum zweiten Teil des Kerchewegs durch den Selterser Raum finden Sie hier.