Kategorien &
Plattformen

Neues gemeinsames Missionsprojekt

Neues gemeinsames Missionsprojekt
Neues gemeinsames Missionsprojekt
Gestaltung beim Eröffnungsgottesdienst in St. Christophorus Niederselters

Die Gefährdung der Schöpfung ist ein Thema, das uns immer drängender erscheint. Unser neues Missionsprojekt sollte deshalb eine nachhaltige Veränderung bewirken können.

Weil wir uns für die Projektbegleitung einen unmittelbaren Kontakt mit den Verantwortlichen wünschen, darum haben wir uns an die Missionszentrale der Pallottiner gewandt. Dort machte man uns auf ein Projekt ihrer Gemeinschaft in Malawi aufmerksam und vermittelte uns den Kontakt zu Bruder Bert Meyer, der seit 2016 in Malawi lebt und dort am Aufbau der Pfarrei Kaphatika beteiligt ist.
Malawi ist ein kleines Land im südlichen Afrika, es gehört zu den ärmsten und am wenigsten entwickelten Ländern der Welt. Etwa 70% der Bevölkerung leben in extremer Armut, die vor allem die Menschen auf dem Land, deren Leben von Selbstversorgung abhängig ist, trifft. Dürreperioden führen immer wieder zu Hunger; Unterernährung ist weit verbreitet. Nirgendwo auf der Welt wird mehr Wald gerodet als in Afrika – das hat schwerwiegende Folgen für die Natur.

Mit dem Projekt „Aufforstung in Malawi“ werden Bruder Bert und die Pallottiner nun mehr als nur ein Zeichen für den geschwisterlichen Umgang mit der Natur setzen, so wie es Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato si“ fordert. Gemeinsam mit der Dorfbevölkerung werden Setzlinge gepflanzt und danach gegen ein kleines Entgelt gepflegt – ein doppelter Gewinn für die Menschen vor Ort! Die Bäume werden die ökologische Bilanz des Dorfes deutlich verbessern, indem sie Wasser speichern, Kohlendioxid aufnehmen und der Erderwärmung entgegenwirken – das ist ein kleiner, aber wirksamer Schritt gegen den Klimawandel.
Unsere Pfarrei möchte den Erwerb der Setzlinge und die Durchführung des wirklich zukunftsorientierten Projektes ermöglichen. Wir vom Ausschuss Weltkirche bitten Sie, das Projekt mit Ihren Spenden und im Gebet zu begleiten.

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Pfarrei St. Peter und Paul, Bad Camberg
IBAN: DE44 5119 0000 0000 0112 07; Verwendungszweck „Aufforstung Malawi“

Bei Fragen wenden Sie sich an das zentrale Pfarrbüro: 06434/908840 Herzlichen Dank!

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz