Kategorien &
Plattformen

Pfarrei bedauert Anmeldemüdigkeit

Pfarrei bedauert Anmeldemüdigkeit
Pfarrei bedauert Anmeldemüdigkeit

Seit einigen Monaten werden in der Pfarrei St. Peter und Paul Bad Camberg wieder Gottesdienste unter Einhaltung der Corona-Regeln angeboten. Diese werden sehr gut angenommen - gerade an den Wochenenden.

Gleichzeitig stellen die Verantwortlichen fest, dass eine gewisse "Anmeldemüdigkeit" eingetreten ist. Die Gottesdienste werden voller und immer mehr Gläubige kommen unangemeldet zu den Kirchen. Dadurch entstehen besonders für die ehrenamtlich tätigen Ordner belastende Situationen: Sie sind gezwungen, Gläubige an der Tür abzuweisen, weil diese nicht angemeldet sind und auf der Liste stehen, die Kirche aber schon voll ist. Selbst wenn noch Plätze frei sind, sind die Ordner dazu verpflichtet, die Daten der Gläubigen aus Datenschutzgründen selbst aufzunehmen, was bei teilweise 15 und mehr unangemeldeten Gläubigen einen enormen Zeitaufwand bedeutet.

Die Pfarrei bittet daher dringend darum, sich in der Woche vor dem Wochenend-Gottesdienstbesuch im Pfarrbüro anzumelden. Das Anmeldeprozedere ist ganz einfach: Montags bis freitags ist die Anmeldenummer 06434 - 90884 - 35 von 8 bis 11 Uhr geschaltet, außerdem montags und dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr. Es werden keine Anmeldungen per Mail oder über den Anrufbeantworter angenommen, um den Anmeldenden sofort sagen zu können, ob noch Platz in der Kirche ist.

Häufig hören die Verantwortlichen, dass doch noch Platz in der Kirche gewesen sei und hinten Bänke leer waren.

Dazu ist zu sagen: Pro Kirche wurden Einzelsitzplätze unter Einhaltung der Mindestabstände ausgemessen. Die ermittelte Anzahl stellt die Maximalzahl der möglichen Kirchenbesucher dar, die in dieser Kirche Platz finden. Personen, die im gleichen Haushalt leben, können zusammensitzen. Damit erhöht sich jedoch nicht die Anzahl der Personen, die insgesamt an der Feier in der betreffenden Kirche teilnehmen können. Auch zusammensitzende Personen sind bei der Festlegung der Höchstzahl möglicher Gottesdienstmitfeiernder in einer Kirche einzeln zu rechnen. Die Besucher werden von den Ordnern von vorne nach hinten gesetzt, damit sie möglichst wenige Berührungspunkte haben. Dadurch bleiben im hinteren Teil der Kirche Bänke leer, obwohl die Kirche unter Corona-Bedingungen voll ist.  

Neben den bekannten Hygienevorschriften (Maske bis zum Einnehmen des Platzes und auch beim Verlassen der Kirche aufziehen, Handdesinfektion beim Eintritt) möchte die Pfarrei auch auf die anstehende Heizperiode hinweisen: Umluftheizungen, die die Raumluft durch reines Umwälzen erwärmen, dürfen während eines Gottesdienstes nicht eingeschaltet sein, da sie zu einer Verteilung möglicherweise virenbelasteter Aerosole beitragen. Solche Heizungen müssen vor Eintreffen der Gottesdienstbesucher ausgeschaltet werden. Alle Gläubigen werden gebeten, sich den Witterungsverhältnissen gemäß warm für den Kirchenbesuch anzuziehen und evtl. eine Decke mitzubringen.

Auch in den Herbstferien wird die Anmeldenummer durchgehend zu den genannten Zeiten besetzt sein. Die Kontaktstellen sind in den Herbstferien geschlossen (Erbach zusätzlich 19.10.), das Zentrale Pfarrbüro ist bis auf Montag, 12.10. nachmittags, zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz