Kategorien &
Plattformen

Sternsingeraktion unter Corona-Bedingungen

Sternsingeraktion unter Corona-Bedingungen
Sternsingeraktion unter Corona-Bedingungen

Auch die Sternsingeraktion wird in diesem Jahr nur unter Corona-Bedingungen stattfinden können.

 

Die Verantwortlichen der Aktion, die alle mit großem Engagement dabei sind, mussten und müssen dabei ihre Planungen laufend den aktuellen Gegebenheiten anpassen. Wir haben uns daher entschieden, auf unserer Homepage pro Ort aktuell über den Stand der Aktion zu berichten.

 

 

 

Generell gilt für alle Orte, dass in den Kirchen Aufkleber mit dem Segensspruch ausliegen werden. Wer die Spende lieber überweisen möchte, kann dies auf das Konto:

Kontoinhaber: Kirchengemeinde St. Peter und Paul
IBAN: DE72 5709 2800 0000 0112 07
Verwendungszweck: Sternsinger 2021

Bei Beträgen bis 200 € genügt der Kontoauszug als Spendenquittung für das Finanzamt. Für darüber hinausgehende Beträge bitten wir Sie, schon bei der Überweisung im Verwendungszweck folgendes hinzuzufügen: vollständiger Name und Adresse und "Spendenquittung erbeten". Sollte dies bei Ihrer Bank nicht möglich sein, mailen oder schreiben Sie uns und teilen Sie uns diese Daten plus den Spendenbetrag und das Datum Ihrer Überweisung mit.

Unsere Mailadresse: st.peterundpaul@badcamberg.bistumlimburg.de

Entgegen der Ankündigung in den Zeitungen werden die Sternsinger in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie die Bad Camberger Haushalte nicht persönlich besuchen. Es werden zwischen dem 29.12.2020 und dem 03.01.2021 Segensaufkleber und Infoblätter mit Grüßen der Sternsinger und der Bitte um eine Spende in die Briefkästen eingeworfen, ohne zu klingeln. 

Spenden ist jederzeit möglich über die  oben stehende Kontoverbindung der Pfarrei. Ab dem 28.12.2020 ist spenden außerdem über die in der Pfarrkirche ausliegenden Sternsinger-Spendentütchen des Kindermissionswerks in den Kollektenkorb oder über die in verschiedenen Camberger Geschäften bereitstehenden Spendendosen möglich.


Kontaktmöglichkeit: sternsinger-badcamberg@t-online.de

Entgegen der Ankündigung in der Presse können die Dombacher Sternsinger in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie die Haushalte leider nicht persönlich besuchen.
Die Sternsinger werden in der Kirche bei der Krippe einen Tisch gestalten mit den Aufklebern, Informationsmaterial und den Segenswünschen. Die Aufkleber werden am Neujahrstag in der Messe gesegnet. Alle sind eingeladen, in den ersten Tagen des Neuen Jahres einmal die Kirche zu besuchen, sich die Krippe mit den Hl. Dreikönigen anzusehen, vielleicht ein bisschen in der stillen Kirche zu verweilen und sich dann einen Segensaufkleber und den Segensspruch mit nach Hause zu nehmen. Gerne auch für Nachbarn oder Freunde, die nicht selbst zur Kirche kommen können. Wer für das Kindermissionswerk spenden will, kann seine Spende direkt in der Kirche einwerfen oder auch überweisen. Die Spenden werden in diesem Jahr besonders dringend benötigt, weil die Menschen in vielen Ländern zusätzlich zur ihrer allgemein schwierigen Lage jetzt auch noch unter den Folgen der Corona-Pandemie zu leiden haben. Die Sternsinger freuen sich, wenn sie Kindern in Not zu helfen können – Dank Ihrer Spende.

Am Sonntag, 10.01.2021, werden im Hochamt um 11 Uhr Kreide und Segensaufkleber unter Beteiligung einer Sternsingergruppe gesegnet. Im Anschluss ist die Kirche von 12-14 Uhr bei schöner Beleuchtung, weihnachtlicher Musik und Anwesenheit von Sternsingern geöffnet. Dort können Kreidestückchen oder Segensaufkleber abgeholt und Spenden abgegeben werden. Gerne kann der Segen auch für Nachbarn und Verwandte mitgenommen werden, die nicht mehr so mobil sind. Bitte einen Anmeldezettel mit Kontaktdaten mitbringen!

Ebenso können sich ältere Menschen bei Heike Werle (06483 – 1479) melden und bekommen dann den Segensaufkleber in den Briefkasten geworfen.

Am Dienstag, 29.12., und Mittwoch, 30.12.2020 werden die Segensaufkleber und ein Infoblatt an die Haushalte verteilt.

Am Sonntag, 03.01.2021, werden im Hochamt um 9.30 Uhr Kreide und Segensaufkleber unter Beteiligung einer Sternsingergruppe gesegnet. In der folgenden Woche werden Flyer und Segensaufkleber im Ort verteilt und für das 2. Januarwochenende eine Möglichkeit der Spendenabgabe mitgeteilt.

Alternative wird noch bekanntgegeben

 

Die genaue Durchführung wird rechtzeitig auch in den Gottesdiensten bekannt gegeben werden.

Am Sonntag, 10.01.2021, werden im Hochamt um 9.30 Uhr Kreide und Segensaufkleber unter Beteiligung einer Sternsingergruppe gesegnet. Im Anschluss ist die Kirche von 10.30-12 Uhr bei schöner Beleuchtung, weihnachtlicher Musik und Anwesenheit von Sternsingern geöffnet. Dort können Kreidestückchen oder Segensaufkleber abgeholt und Spenden abgegeben werden. Gerne kann der Segen auch für Nachbarn und Verwandte mitgenommen werden, die nicht mehr so mobil sind. Bitte einen Anmeldezettel mit Kontaktdaten mitbringen!

Am Samstag 09.01.2021 um 18.30 Uhr werden in der Messe unter Beteiligung einer Sternsingergruppe Kreide und Segensaufkleber gesegnet. Im Anschluss ist die Kirche noch geöffnet und die Kreidestücke und Segensaufkleber können abgeholt und Spenden abgegeben werden. Gerne können sie den Segen auch für ältere Mitmenschen, Nachbarn und Verwandte mitnehmen. Auch am Sonntag, 10.01.2021 von 14 – 15 Uhr können die Segensaufkleber in der Kirche abgeholt und Spenden abgegeben werden. Informationen für Oberselters erhalten sie bei Manuela Hofmann (06483 – 5528).

Um die Kinder in der Ukraine zu unterstützen, kann man die Spende auf das angegebene Konto überweisen oder aber bar in den Kollektenkorb in der Messe geben (bitte in geschlossenem Umschlag, mit "Sternsinger" markieren und - wenn gewünscht - ein Zettel mit Adresse und "Spendenquittung erbeten" zufügen). Gerne kann der Segen auch für Nachbarn und Verwandte mitgenommen werden, die nicht mehr so mobil sind.


Herzlich danken wir bereits jetzt Angela Geisler und Malika Hoffmann, die diese Aktion federführend durchführen wollten und allen Kindern, die bereit waren, als SternsingerInnen verkleidet, sich für die gute Sache einzusetzen.

Die Sternsingeraktion in Würges und Walsdorf wurde  den Coronabedingungen angepaßt
 
Aufgrund der neuen Bestimmungen zur Eindämmung der Corona Pandemie wird sich die Durchführung der Sternsingeraktion im Kirchort Würges ändern. Statt eines bislang üblichen Besuchs der Sternsinger und Sternsingerinnen werden im neuen Jahr in die Briefkästen der Haushalte Umschläge eingeworfen werden mit diversen Informationen zur Aktion. Z.B. dem selbstklebenden Segensspruch für die Haustür, Infos zur Situation der Kinder in dem Land, für das in kommenden Jahr weitgehend die Spenden gesammelt werden: die Ukraine, Überweisungsträger und ein kleines Begleitschreiben. So gelingt es den Verantwortlichen und den Kinder, kontaktlos auf diese wichtige Spendenaktion aufmerksam zu machen und um Spenden zu bitten. Um die Kinder in der Ukraine zu unterstützen, kann man die Spende auf eines der angegebenen Konten überweisen oder aber bar in den Kollektenkorb in der Messe geben (bitte in geschlossenem Umschlag, mit "Sternsinger" markieren und - wenn gewünscht - ein Zettel mit Adresse und "Spendenquittung erbeten" zufügen). Wir bitten um Verständnis für diese neue Regelung. Personen, die bereits einen Besuch angemeldet haben, werden über den neuen Modus informiert.


Herzlich danken wir bereits jetzt Frau Deborah Müller, die diese Aktion federführend durchführt und allen Kindern, die bereit waren, als SternsingerInnen verkleidet, sich für die gute Sache einzusetzen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz