Kategorien &
Plattformen

Trotzdem!

Trotzdem!
Trotzdem!

Liebe Gläubige,
diese Fastenzeit werden wir zeitlebens nicht mehr vergessen, da sie aufgrund der Pandemie nicht nur unseren freiwilligen Verzicht fordert. Der Verzicht auf soziale Kontakte bedeutet auch Verzicht auf die Gottesdienste. In der Konsequenz bedeutet dies auch ein Verzicht auf die Kommunion, ein eucharistisches Fasten. Wenn man nicht die Kommunion empfangen kann, kennt die Kirche für solche Fälle die Möglichkeit der „geistigen Kommunion“, d.h. die Sehnsucht, den Hunger nach der innigen Verbindung mit Jesus. Diese geistige Kommunion ist in diesen Wochen eine Möglichkeit, das eucharistische Fasten geistlich fruchtbar zu machen.

Sie alle sind herzlich eingeladen, um 19 Uhr eine Kerze im Fenster zu entzünden, das „Vater unser“ für alle Kranken und alle, die das öffentliche Leben aufrecht erhalten zu beten und somit Licht in dieser dunklen Zeit zu verbreiten im Rahmen der Aktion „Licht der Hoffnung“.

Um 19.30 Uhr werden für 5 Minuten in den Orten, wo es möglich ist, die Glocken läuten, um zum ökumenischen Gebet zu rufen. Nähere Informationen finden Sie auf der Bistumshomepage unter https://bistumlimburg.de/beitrag/glocken-rufen-oekumenisch-zum-gebet/

Ihnen allen wünsche ich weiterhin eine gesegnete Fastenzeit, Gottes Segen - und bleiben Sie gesund.

Ihr
Pfarrer Joachim Wichmann

 

Bis 19. April (Stand 20.03.2020) fallen alle gottesdienstlichen Zusammenkünfte aus. Da die aktuelle Lage sich ständig ändert, können wir keine Prognosen geben, ob und wie es danach weitergeht. Denken Sie daran:

Das offizielle kirchliche Leben mag zum Erliegen kommen, aber nicht das religiöse Leben!

Die Priester unserer Pfarrei feiern täglich um 11 Uhr und um 19 Uhr die Heilige Messe und schließen Sie alle in ihr Gebet ein. Täglich beten wir um 20.30 Uhr den Rosenkranz. Texte zu den Werktagsgottesdiensten werden von der Pfarrei St. Bonifatius Wiesbaden online und zum Herunterladen bereit gestellt: www.bonifatius-wiesbaden.de/aktuelles/nachrichten/2020/3/19/gebetsbltter-fr-die-messe-daheim

Vielleicht beten Sie mit in den Anliegen unserer Zeit, besonders auch für die Erkrankten. So bleiben wir im Gebet miteinander und füreinander verbunden. Eine starke Glaubensgemeinschaft.

Es besteht die Möglichkeit, die Heilige Messe aus Limburg per Livestream mitzufeiern: werktags um 18 Uhr, sonntags um 10 Uhr. Der Livestream ist auf www.bistumlimburg.de sowie auf dem Youtube- und Facebook-Kanal der Diözese zu sehen. Alle, die live nicht dabei sein können, haben die Möglichkeit, die Gottesdienste im Anschluss nachzufeiern: Alle Messen werden auf dem Youtube-Kanal des Bistums veröffentlicht.

Die Tageslesungen und Gebete finden Sie unter www.erzabtei-beuron.de/schott

Des Weiteren gibt es noch folgende Möglichkeiten, Gottesdienste mitzufeiern:

Hier finden Sie einige Hilfen zum Mitbeten:

Wenn Sie sich geistig mit der Feier der Heiligen Messe verbinden möchten, können Sie dazu zum Beispiel den Text der Messfeier (GL 580 ff.) betrachtend lesen und an der Stelle des Kommunionempfangs das Gebet (s.u.) zu sprechen.

Auch ist es möglich, zur Stunde der Messfeier den Rosenkranz oder eine passende Litanei zu beten.

Wir sind weiter für Sie da:

  • Falls Sie ein seelsorgliches Gespräch wünschen, erreichen Sie uns unter: 06434-9088417 oder 06434-9088451. Nutzen Sie bitte auch den Anrufbeantworter, falls keiner sofort abhebt.
  • Krankensalbungen werden jederzeit gespendet. Rufen Sie dazu 06434-908840 an und beachten Sie die Ansage. Wichtig ist mitzuteilen, ob bei Ihnen ein Verdacht auf eine Infektion vorliegt oder Sie infiziert sind, damit entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden können!

 

 

Unsere Kirchen sind in der nächsten Zeit wie folgt für ihr persönliches Gebet geöffnet. Wir bitten Sie, in den Kirchen die Hygienevorschriften einzuhalten, um ein Ansteckungsrisiko zu vermindern. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe, diese Krise zu bestehen.

Bad Camberg:               tagsüber
Dombach:                      tagsüber
Eisenbach:                       9-18.30 Uhr
Erbach:                           11-17 Uhr
Haintchen:                     11-18 Uhr
Hasselbach:                   11-18 Uhr
Niederselters:                tagsüber
Oberselters:                   8.30-16.30 Uhr
Schwickershausen:       Palmsonntag / Gründonnerstag bis Ostersonntag
Würges:                          14-17 Uhr  

Samstags zwischen 16 und 16.30 Uhr gibt es in Bad Camberg die Möglichkeit zur Beichte. Da aus Hygienegründen diese außerhalb des Beichtstuhls stattfinden muss, bitten wir um Beachtung der folgenden Hinweise:

  • bitte einzeln in die Kirche eintreten
  • wenn bereits eine Person im Beichtgespräch ist, bitte draußen warten bis diese die Kirche verlässt.

 

In den nächsten Tagen finden Sie in den Kirchen zur Mitnahme:

  • Weihwasser in kleinen Gefäßen
  • Fastenhirtenbrief des Bischofs: Beachten sie im Anhang die Gebetsimpulse
  • Gebet des Bischofs für die aktuelle Situation
  • Weitere Gebetszettel und Denkanstöße
  • Ab Palmsonntag gesegnete Palmzweige und kleine Kerzen
  • In der Osterzeit gesegnetes Osterwasser

Zusammen mit der Fachstelle Familienpastoral sammelt die Familienbildung in der Nordweststadt alles an nützlichen Infos, Aktionen, Impulsen für Familien. Die Seite wird täglich ergänzt und in den nächster Tagen noch übersichtlicher, was Sprache und Themen angeht.

https://familienzeit.bistumlimburg.de/

Auch der Don Bosco Verlag bietet kostenlos Bastelideen, Videos und Geschichten, Backtipps etc. an: https://www.donbosco-medien.de/zusammendaheim/c-699

Wie wäre es einmal damit, einen Ostergarten zu basteln? Unter den Downloads gibt es dazu eine Bastelanleitung!

 

Downloads