Kategorien &
Plattformen

St. Mauritius Erbach

St. Mauritius Erbach
St. Mauritius Erbach

St. Mauritius, Erbach

Der Hl. Mauritius war römischer Offizier, der Anführer der Thebäischen Legion. Er wird als Märtyrer verehrt, weil er mit seinen Gefährten sich weigerte, den alten Göttern zu opfern und sich an der Verfolgung der Christen zu beteiligen. Der Kaiser Maximian befahl schließlich die völlige Vernichtung der Legion in Agannum im Wallis (302 n. Chr.), heute St. Maurice in der Schweiz.

Patronatsfest: am Sonntag nach dem 22.9., dem Festtag des Hl. Mauritius.

Geschichtliches

Erbach im Taunus wurde bereits im Jahre 768, im ersten Jahr der Regentschaft Karls des Großen, urkundlich erwähnt. Eine Kapelle fand um 1100 erstmalig Erwähnung. Über dieser Kapelle entstand im Mittelalter der noch heute bestehende mächtige Glockenturm, das Wahrzeichen des Ortes. Der Friedhof liegt seitlich hinter der Kirche, dort befindet sich auch das Gefallenendenkmal. Bei Erbach fließt der Dombach in den Emsbach, deshalb gab es hier mehrere Mühlen, die aber nicht mehr in Betrieb sind. Von 1913 bis 2011 war Erbach zusammen mit Oberselters eine eigenständige Pfarrei.

Die Pfarrkirche

Die heutige St. Mauritius-Kirche wurde am 27.9.1970 eingeweiht, eine Vorgängerkirche bestand von 1818 bis 1969. An den alten Wehrturm mit dem Geläute schließt sich die Marienkapelle an, dann gelangt man in den in sechseckiger Zeltform gebauten Kirchenraum. Die Bänke scharen sich in vier Reihen um den vorgezogenen Altar und bieten 500 Sitzplätze. Der Altarraum ist geprägt durch die Elemente Altar, Ambo, Wandrelief und Tabernakel aus Aluminium-Guss-material. Die Empore trägt die 1976 eingeweihte Orgel. Durch die Dreieckgiebelfenster fällt reichlich Licht ein, als Leitmotiv wird der Kampf des Hl. Georg mit dem Drachen dargestellt. Nur wenige Elemente erinnern an die Vorgängerkirche: der Marienaltar, die Statue des Hl. Mauritius und weitere Statuen, das Kruzifix des ehemaligen Hochaltares. Seit 1990 wird die restaurierte alte Krippe aus dem Jahre 1880 wieder aufgestellt.

Zahlen und Einrichtungen

Kommune: Bad Camberg

KatholikInnen: ca. 1573

KiTa: Kinderwelt St. Mauritius (Kindertagesstätte mit Krippe und Hort), Am Kindergarten 7

Pfarrbücherei: unterhalb der Kirche am Schellersberg - Ausleihzeit donnerstags 16 bis 19 Uhr

Schule: Grundschule "Regenbogenschule", Horstweg 2

Die Kirche innen